Skip to content

Strände auf der Insel Elba

8 Ziele, die man nicht verpassen sollte

Mit einer Fläche von nur 200 Quadratkilometern ist die Insel Elba eines der faszinierendsten Reiseziele Italiens am Meer. Das liegt nicht nur an seiner privilegierten Lage inmitten einer unglaublichen Meereslandschaft und nur wenige Kilometer von der toskanischen Küste entfernt, sondern auch an der Vielfalt seiner Landschaft.

Ja, denn anders als man denken könnte, besteht die Insel Elba nicht nur aus kristallklarem Meer und sonnigen Stränden: Ihr gebirgiges Profil zeichnet sich am Horizont ab und bildet einen eleganten Kontrast. Dies wirkt sich unmittelbar auf die Eigenschaften des Sandes aus, die je nach Gebiet unterschiedlich sind.

Die besten Strände: vom berühmten Strand von Sant’Andrea bis hin zu zauberhaften versteckten Juwelen wie Topinetti und Le Ghiaie.

An den Steilküsten im Norden der Insel findet man schneeweiße Strände, während im Süden der Sand eine warme, goldene Farbe annimmt. Im Osten hingegen verleiht das Vorhandensein von Hämatit und Pyrit dem Sand eine extrem dunkle Farbe, man spricht von schwarzen Stränden. Doch welches sind die schönsten Strände auf der Insel Elba? Schauen wir es uns gemeinsam an.

  • Der Strand von Biodola: eine goldene Weite von über 600 Metern, umspült von kristallklarem Wasser. Es ist ideal, wenn Sie Entspannung und Spaß suchen, mit gut organisierten Badeanstalten, in denen Sie Tage in Komfort und Schnorcheln verbringen können.
  • Der Strand von Laconella: Wenn Sie die Natur lieben und gerne wandern, ist dies Ihr Paradies. Ein kleiner Strand mit feinem Sand, eingebettet in eine atemberaubende Naturlandschaft, wo das ruhige, kristallklare Meer erholsame Badestunden verspricht.
  • Fetovaia Beach: Dieser für seinen einzigartigen Charme berühmte Strand bezaubert mit türkisfarbenem Wasser und grobem Sand, umgeben von üppiger Vegetation. Ein Traum, wenn Sie eine Oase der Ruhe inmitten der Natur suchen.
  • Strand von Sant’Andrea: ein einzigartiger Strand wegen seiner Orthoklasfragmente, die dem Sand eine auffällige ockerfarbene Färbung verleihen. Das türkisfarbene Meer und der kristallklare Meeresboden sind ideal zum Schwimmen in der Natur.
  • Le Ghiaie: Dieser Strand in der Stadt Portoferraio ist ein verstecktes Juwel. Trotz seiner Nähe zum Hafen und zur Stadt bietet er eine ruhige Atmosphäre mit kristallklarem, blauem Meer und weißem Kieselgrund. Der Strand ist nicht nur ideal für Schnorchler, sondern auch mit dem Mythos der Argonauten und der Legende der blauschwarzen Kieselsteine verbunden.
  • Strand von Enfola: Auf einer malerischen Landenge gelegen, hat der Strand von Enfola zwei Seiten: die eine ist ideal zum Bootfahren und die andere zum Schwimmen und Sonnenbaden.
  • Strand von Barabarca: In der Gemeinde Capoliveri befindet sich der Strand von Barabarca, ein bezauberndes Ziel für Schnorchelfreunde. Die Legende besagt, dass es einst ein Ort der Hexen war, und seine natürliche Schönheit ist unbestreitbar magisch. Das klare Meer ist ideal, um die reiche Unterwasserwelt zu entdecken.
  • Topinetti Beach: Dieser Strand wird Sie mit seinen einzigartigen Farben in Erstaunen versetzen: Der Sand variiert von weiß über rötlich bis hin zu dunkleren Farben und bildet einen atemberaubenden Kontrast zum kristallklaren Wasser. Er ist einer der schönsten schwarzen Strände auf Elba und gehört zum Bergbaurevier Rio Marina.
An den Anfang scrollen